Tiere - Stallungen
  •  
  •  

Elektrosmog und Wasseradern belasten auch Tiere

Rinder

Rinder und Tiere haben im Allgemeinen einen ausgeprägten Sinn in der freien Natur Störzonen auszuweichen und zu meiden. Die Tiere können den Störzonen in Stallanlagen in der Regel nicht ausweichen. Intensive Tierhaltung kann diese Problematik noch verstärken. Erhöhte Zellzahlen, Euter- und Klauenkrankheiten oder Missbildungen des Nachwuchses, sind Signale, die auf Belastungen durch Elektrosmog und/oder Erdstrahlen hinweisen können. 

Elektrosmog

Rinder auf der Weide oder in Ställen mit Photovoltaik auf dem Dach, mit Mobilfunksendeanlagen in der Nähe, können eine erhebliche Belastung durch Elektrosmog erleiden. 

Befruchtete Hühnereier, welche durch Funkwellen bestrahlt wurden (Versuche von Prof. Dr. Dr. Varga aus Heidelberg), haben bereits bei schwachen Belastungswerten Missbildungen und mehrheitlich tote Küken zur Folge. Missbildungsfälle von Kälbern die in der Nähe von Mobilfunk-Sendeanlagen leben, sind ebenfalls dokumentiert.


Erdstrahlen


Tiere, die in einem Anbindestall untergebracht sind, können allfälligen Belastungen durch Erdstrahlen (Wasseradern, Verwerfungen, Doppelzonen) nicht ausweichen. Schlechte Milchleistung, Probleme mit dem Bewegungsapparat, Lahmheit und aufgeschwollene Beine sind mögliche Beschwerden.

Erdmagnetfeld
Zahlreiche Tiere verfügen über Sinnesorgane, mit denen sie die Strahlung des Erdmagnetfeldes direkt wahrnehmen können und zur Orientierung benutzen. Störungen im statischen-natürlichen Erdmagnetfeld z.B. durch Baustahl, können verschiedene Beschwerden begünstigen. Wir beobachten Symptome wie Unfruchtbarkeit, geschwächtes Immunsystem, Gelenkbeschwerden etc.

Eine Grundstück-Analyse in der Planungsphase, zeigt Ihnen wo Belastungen sind und hilft Ihnen, die Liege- und Ruheplätze richtig zu positionieren und bauliche Massnahmen kostengünstig umzusetzen. ​Stall-Analyse über 200 m2: CHF 520.- + Weg.​​
Pferde

Pferde sind hochsensible, kommunikative und aktive Lebewesen. Sie haben viel empfindlichere Sinnesorgane als wir Menschen. Bereits schwache Belastungen durch Elektrosmog und/oder Erdstrahlen, können Stress, Unruhe, Nervosität, Lahmheit und generell Beschwerden mit dem Bewegungsapparat, Koppen etc. verursachen.

Wir analysieren gerne Ihre Stallungen und machen Ihnen Vorschläge, wie Sie Ihre edlen Begleiter am besten schützen können. Ein Plan der Stallungen ist hilfreich und wir zeichnen die vorhandenen Belastungen und Schutzmöglichkeiten direkt in Ihre Dokumentation ein.

Eine Stall-Analyse dauert ca. 2 Stunden und gibt Ihnen Aufschluss über die aktuelle Situation.
Messung und Analyse bis zu 4 Boxen oder Stall bis 200m2: CHF 420.- + Weg

Grössere Stallanlagen und Landwirtschaftliche Einrichtungen (Laufställe) auf Anfrage.

image-9285014-pferdestall.w640.jpeg
Tiere sind genauso schutzbedürftig wie wir Menschen. Wir helfen Ihnen gerne optimale Stallbedingungen zu erreichen. 
image-9296033-glückliche_tiere.w640.jpeg
GEOSMOG Misteli, Elektrosmog- & Erdstrahlenmessung, WasseradernTiere - Stallungen